Publikationen Doris Ingrisch
zum Lebenslauf zurück




Zeitgeschichte | Wissenschaftsgeschichte

"'Anschluß' und Ausschluss 1938. Vertriebene und verbliebene Studierende der Universität Wien." zusammen mit Herbert Posch u. Gert Dressel (= Emigration - Exil - Kontinuität. Schriften zur Wissenschaftsgeschichte 8) Münster u. Wien, 2008

"Beruf, Karriere, Wissenschaft und Gender. Ein Beziehungsgeflecht." Zusammen mit Brigitte Lichtenberger-Fenz, in: IRICS, Innovations and Reproductions in Cultures and Societies, Wien 2006

"Fremdheit und Alltag in der zweiten Generation vertriebener intellektueller Frauen", in: Mitteilungen des Instituts für Wissenschaft und Kunst 60. Jg. Nr. 1-2, 2005, 13-16

"Thoughts on Narrated Life Stories, Gender and Culture", in: Bulgarian Ethnology Volume XXX 2004, Nr 4 Bulgarian Academie of Science/ Ethnographic Institute and Museum hg. Anelia Kasabova, 38-45

"Der Dis/kontinuierliche Status des Seins. Über vom Nationalsozialismus aus Österreich vertriebene (und verbliebene)intellektuelle Kulturen in lebensgeschichtlichen Kontexten", Frankfurt/M., 2004

"Die Revolutionierung des Alltags" Zur intellektuellen Kultur von Frauen im Wien der 1920er Jahre, (im Erscheinen) Hg. zusammen mit Ilse Korotin und Charlotte Zwiauer

"Der dis/kontinuierliche Status des Seins. Aspekte zur vertriebenen (und verbliebenen) österreichischen intellektuellen Kultur anhand von Lebensentwürfen und -kompositionen intellektueller Frauen und Männer. Ein Abstract", in: Mitchell. G. Ash (Hg.) Hochschulen und Wissenschaften in Nationalsozialismus und danach 'Konstruierte Kontinuitäten'? CD-ROM, Wien 2003

"Stillschweigend mit anderem Maßstab gemessen ..." Zur historischen Verortung von Frauenkarrieren in der Wissenschaft am Beispiel Österreichs im 20. Jahrhundert, in: Frauen in der Einen Welt (Hg.), Zeitschrift für interkulturelle Frauenalltagsforschung, Frauen an der Hochschule 1/2003, zusammen mit Brigitte Lichtenberger-Fenz, 39-48

"Der diskontinuierliche Status des Seins. Aspekte zur vertriebenen (und verbliebenen) intellektuellen Kultur" in: Evelyn Adunka/ Peter Roessler (Hg.): Die Rezeption des Exils. Geschichte und Perspektiven der österreichischen Exilforschung, Wien 2003, 229-238

"Rückwärts in die Zukunft? Geschlechterverhältnisse in den Wissenschaften", in: Universität Wien (Hg.) Quo vadis, Universität? Innsbruck 2002, 51-62 gemeinsam mit Brigitte Lichtenberger-Fenz

"Im Grunde habe ich immer nur einen Schritt weiter geschaut. Weibliche Universitätskarrieren in der Technik." Beitrag: Internet-Dokumentation Itech Woman Conference 2001, Wien

Beiträge in: Ilse Korotin und Brigitta Keintzel (Hg.), Wissenschafterinnen in und aus Österreich, Wien/Köln/Weimar 2002:
Lotta Bailyn, Sozialpsychologin
Dorrit Claire Cohn, Germanstin, Komparatistin
Margret Dietrich, Theaterwissenschafterin
Edith Ehrlich, Germanistin und Übersetzerin
Sophie Freud, Sozialwissenschafterin
Marjorie Perloff, Anglistin und Publizistin
Ruth Ronall, Gestalttherapeutin
Lisa A. Steiner, Biologin
Elisabeth Tschermak-Woess, Botanikerin
Dorit Whiteman, Psychotherapeutin

"Ich wollte meiner Mutter wirklich eine Freude machen..." Impressionen und Reflexionen zu Interviews über dem Muttertag, in: Produkt Muttertag. Zur rituellen Inszenierung eines Festtages. Begleitbuch zur Ausstellung im Österreichischen Museum für Volkskunde, Wien

"Lust am Denken – Lust am Leben" gem.m. Brigitte Lichtenberger-Fenz, Straßhof, 2000

"Spiele der Liebe. Liebesentwürfe und -realitäten im Fin de Siècle anhand exemplarischer Lebensgeschichten". In: Helmut Scheuer/ Michael Grisko: Liebe, Lust und Leid. Zur Gefühlskultur um 1900. Kassel 2000, 285-306

"Hinter den Fassaden des Wissens". Frauen, Feminismus und Wissenschaft - eine aktuelle Debatte, gem.m. Brigitte Lichtenberger-Fenz, Wien 1999

"Feministin. Wissenschaftlerin. Feministische Wissenschaftlerin? Ein wissenschaftshistorischer Rekonstruktionsversuch." zusammen mit Birgitte Lichtenberger-Fenz in: Christina Lutter, Elisabeth Menasse-Wiesbauer (Hg.): Frauenforschung, feministische Forschung, Gender Studies. Entwicklungen und Perspektiven, Wien 1999, 41-94

"Zur Genese feministischer Forschung in Österreich", Forschungsbericht gem.m. Brigitte Lichtenberger-Fenz, Wien 1998

"Vertreibung von Intellektuellen" in: mitbestimmung 4/1997, 3-8

"Der diskontinuierliche Status des Seins" Intellektuelle im US-amerikanischen Exil Forschungsbericht, Wien 1997

"'Wenn es Wirklichkeitssinn gibt, muß es auch Möglichkeitssinn geben.' - Über die Vertreibung historischer Möglichkeiten anhand exemplarischer Lebensgeschichten von Intellektuellen im Exil." in: "Wiener Geschichtsblätter" 52. Jg. Heft 1/1997, 14-35

"Vertriebene und Verbliebene. Zur Geschichte intellektueller Frauen in Österreich" in: Zeitgeschichte H.1/2 24.Jg. 1997, 30-48

"Intellektuelle Frauen im Exil. Zu den vertriebenen Möglichkeiten des Frau-Seins" in: Script. Frau - Literatur - Wissenschaft im alpen-adratischen Raum Nr. 10 Dez. 1996, 12-16

"Gemeinschaftsgefühl und Konkurrenz bei den Individualpsychologinnen. Versuch über Beitrag und Frauenbild aus geschlechterhistorischer Perspektive" Forschungsbericht, 1996

"Mary Wollstonecraft" In: "Und kann ein Frauenzimmer dafür, daß es auch ein Mensch ist?" Frauen der europäischen Aufklärung und Romantik hg. vom Bundesministerium für Unterricht und Kunst, Wien 1995

"Claire Demar" In: "Und kann ein Frauenzimmer dafür, daß es auch ein Mensch ist?" Frauen der europäischen Aufklärung und Romantik hg. vom Bundesministerium für Unterricht und Kunst, Wien 1995

"Flora Tristan" In: "Und kann ein Frauenzimmer dafür, daß er auch ein Mensch ist?" Frauen in der europäische Aufklärung und Romantik hg. vom Bundesministerium für Unterricht und Kunst, Wien 1995

"Conformity and Resistance as Women Age" in: Sara Arber and Jay Ginn: Connecting Gender and Ageing: A Sociological Approach, Open University Press, 1995

"WissenschafterInnen im Exil" Forschungsbericht (work in progress), Wien 1995

"Frauen im Exil: persönliche und historische Notizen über einen Zugang" in: Mit der Zieharmonika. Zeitschrift für Literatur des Widerstand und des Exil (September 1995)

"Sozial- und geisteswissenschaftliche Alter(n)sforschung in Österreich 1980-1995. Ein Expert/inn/engutachten im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales mit Förderung der Kulturabteilung der Stadt Wien zusammen mit Herbert Laa, Wien 1994

"Expertengutachten: Alter(n)sforschung und Alter(n)swissenschaften in Österreich" Forschungsbericht, Wien 1994

"Alles war das Institut!" Eine lebensgeschichtliche Untersuchung über die erste Generation von Professorinnen an der Universität Wien" Materialien zur Förderung von Frauen in der Wissenschaft, Bd.2, Wien 1993

"Gesellschaftliche Leitbilder und individuelle Wirklichkeiten im Alterungsprozeß von Frauen" Forschungsbericht zusammen mit Harriet Anderson, Wien 1992

"Historisch-qualitative Studie über habilitierte Frauen an der Universität Wien in den Jahren 1936-1960 mit einer Vergleichsgruppe habilitierter Männer" Forschungsbericht, Wien 1992

"Das Bild der Frau bei den Frühsozialisten. Frühfeministische Ansätze in ihrem Umkreis" in: Mitteilungen des Instituts für Wissenschaft und Kunst, Heft 3, 1991

"Benachteiligungen im Bildungssystem. Zur Bildungs- und Berufsbildungsgeschichte von Frauen" in: Kurswechsel, Heft 2, 1991

Historisch-wissenschaftliche Beratung und Betreuung der Lebensgeschichte von Karl Mark. Eine Biographie, Wien 1990

"Ohne Kompromiß. Das Leben von Hilde Krones" in: Prost, E. (Hg.): Die Partei hat mich nie enttäuscht..., Wien 1989

"Das Rollenbild der Frau bei den Frühsozialisten" Linzer Schriften zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte hg. von Univ. Prof. Dr. G. Otruba, Bd. 13, Linz 1985

"Die Rolle der Frau in den Schriften der Frühsozialisten unter besonderer Berücksichtigung von Bebels 'Die Frau und der Sozialismus'"(unveröffentlichte Diss.) Wien 1984









http://www.iff.ac.at/museologie/uni38/team/Ingrisch_Doris_Publ.php letzte Änderung: 10.02.2000