Publikationen - Rollenbilder im Museum

Rollenbilder im Museum
Migration und Museum
Publikationsreihe: Museum zum Quadrat
Gesten des Zeigens
Politik der Präsentationen
Museumsraum / Museumszeit
InventArisiert


Rollenbilder im Museum



Roswitha Muttenthaler, Regina Wonisch
Rollenbilder im Museum. Was erzählen Museen über Männer und Frauen.
Schwalbach/Ts: Wochenschau-Verlag. 191 Seiten. ISBN 978-3-89974-593-1, € 13,80

Reihe: Museum konkret. Wochenschau Geschichte

Wie sind Männer und Frauen im Museum repräsentiert? Welche Forderungen und Strategien wurden entwickelt, um der Verfestigung der bestehenden Rollenbilder entgegenzuwirken? Und haben diese Ansätze Spuren in der gegenwärtigen Praxis des Sammelns und Ausstellens hinterlassen?
Die Autorinnen zeichnen die Entwicklung seit den 1970er Jahren nach und machen anhand ausgewählter Beispiele eine aktuelle Bestandsaufnahme. Sie soll dazu dienen, den geschlechtersensiblen Blick zu schärfen und zukunftsweisende Ansätze zu entwickeln.

Rezension: http://www.socialnet.de/rezensionen/10130.php

 


Aus dem Inhalt

Vorwort

1. Facetten der Forderung nach Sichtbarkeit

2. Sammeln: Auswählen und Dokumentieren

2.1 Das Sammeln

2.2 Sammeln als Museumsagenda

2.2.1 Verschieben der Sammlungswürdigkeit durch Frauenmuseen

2.2.2 Doing Gender

2.2.3 Geschlechtersensitive Praktiken

3.1 „Große“ Geschichte und Meisterleistungen .

3.1.1 Männerdomäne Nation?

3.1.2 Frauenreservate

3.1.3 Personenkult und Allegorie

3.1.4 Genie und Leistungskraft

3.2 Zur begrenzten Breite „kleiner“ Geschichten

3.2.1 Parallelen und Differenzen zur „großen“ Geschichte

3.2.2 Ausstellungswürdigkeit am Beispiel Arbeit und Industrie

3.2.3 Zwiespältige Präsenzen – Geschlechtermuster bestärken oder befragen

3.3 „kleine Unterschiede“ – Geschlechteridentitäten und Körperbilder

4. Ausblicke 

4.1 Museum als Ort der Kommunikation

4.2 Szenario: Ausstellungsrezeption

4.2.1 Freie Assoziation

4.2.2 Erkenntnis, Lust, Kritik, Punctum

4.2.3 Dichte Beschreibung

4.2.4 Semiotischer Zugang als Fokussierung des Blicks

4.3 Szenario: Ausstellungen machen

4.3.1 Selbstreflexives Ausstellen

4.3.2 Eingreifen / Intervenieren

4.4 muSIEum – displaying gender?

4.4.1 Objektgeschichten

4.4.2 Netz versus Museum?

4.5 Museen und Ausstellungen als „Schule des Sehens“?