Publikationen - Museum zum Quadrat

MQ1 | MQ2 | MQ3 | MQ4 | MQ5 | MQ6 | MQ7 | MQ8 | MQ9 | MQ10 | MQ11 | MQ12 | MQ13 | MQ14 | MQ15 | MQ16


Design bestimmt das Bewußtsein. [MQ16]


Karl Stocker und Heimo Müller (Hg.)
Design bestimmt das Bewußtsein. Ausstellungen und Museen im Spannungsfeld von Inhalt und Ästhetik
Museum zum Quadrat 16. Wien 2003. Turia+Kant. 111 S. ISBN 3-85132-393-9



Inhalt:
Karl STOCKER/Heimo MÜLLER: Editorial
Stella ROLLIG: Video als Zumutung. Fallbeispiel Hers. Zum Ausstellen zeitgebundener Kunst
Klaus VOGEL Science meets Art. Die gestalterische Sprache von Wissenschaftsausstellungen
Helmut LACKNER: Voraussetzungen und Ergebnisse der Neueinrichtung des Technischen Museums Wien
Wolfgang KOS: Müssen Beschriftungen auf dem Boden kleben ? Über das anhaltende Desinteresse der Ausstellungsgestalter am Text-Management
Heimo HOFGARTNER und Katja SCHURL: "Solchen Plunder habe ich auch zu Hause - hätte nie gedacht, daß das für eine Ausstellung reicht." Reflexionen über das Ausstellungsprojekt "Berg der Erinnerungen" von Graz 2003 Kulturhauptstadt Europas

Heimo MÜLLER: Studium der Mathematik in Graz und Wien, leitet den Fachhochschulstudiengang Informations-Design der FH Joanneum in Graz, Forschungsgebiete: Multimedia (insbesondere Film und Video) und Informations-Visualisierung.

Karl STOCKER: Studium der Geschichte und Volkskunde in Graz, leitet die "Bisdato Ausstellungs- und Museumsregie", unterrichtet am Studiengang Informations-Design der FH Joanneum in Graz, konzipierte zahlreiche Ausstellungen.

Es ist nicht das Bewusstsein der Menschen, das ihr Sein bestimmt, sondern umgekehrt ihr gesellschaftliches Sein, das ihr Bewußtsein bestimmt, schrieben Karl Marx und Friedrich Engels in der 'Deutschen Ideologie' von 1846.

Das spielerische Ersetzen des Begriffs des gesellschaftlichen Seins durch Design verweist auf die in den letzten beiden Jahrrzehnten diagnostizierten Entwicklungen, wonach gestalterische Ästhetik und elaboriertes Design im Museums- und Ausstellungseesen zunehmend die Inhalte dominieren.